Teilnahmebedingungen

Was ist der Junge Ohren Preis?
Was wird gesucht?
Wer kann sich bewerben?
Wie bewirbt man sich für den 15. Junge Ohren Preis?
Was sind Kriterien des 15. Junge Ohren Preis?
Wie erfolgt das Juryverfahren?
Was ist die Rolle der Scouts?
Fristen
Rechtsweg
Einverständniserklärung und Datenschutz
Ausschluss
Gerichtsstand

Was ist der Junge Ohren Preis?

Der Junge Ohren Preis ist der größte Wettbewerb für Musikvermittlung im deutschsprachigen Raum (D, A, CH, LU). Als Initiative des Netzwerk Junge Ohren versteht er sich als Seismograph und Impulsgeber für die Entwicklung professioneller musikalischer und musikvermittlerischer Praxis am Puls der Gesellschaft. Seine Themen sucht er an den Schnittstellen von gegenwärtigem Zeitgeschehen und Musikleben.

nach oben

Was wird gesucht?

In seiner 15. Ausschreibung sucht der Junge Ohren Preis digitale Formate künstlerischer Musikvermittlung. Ausgezeichnet wird ein Projekt, das in innovativer Weise digitale Technologien zu einem integralen Bestandteil macht, um Musik und/oder das Konzertleben neu erfahrbar zu machen. Damit öffnet der Wettbewerb in seiner Jubiläumsausgabe den Blick auf das lebendige Laboratorium der Musikvermittlung, dessen Handlungsspektrum sich aktuell um digitale Perspektiven erweitert.

Gesucht sind Formate…
… die digitale Technologien als fundamentalen Bestandteil in ihre Konzeption integrieren.
… die sich mit den Möglichkeiten digitaler Mittel und Medien als zusätzlicher Dimension der Musiklebens künstlerisch auseinandersetzen.
… die den Aspekt Digitalität in Rückbindung an das Live-Erlebnis von Musik ausloten.

> Ausschreibung als PDF zum Download

nach oben

Wer kann sich bewerben?

Für den 15. Junge Ohren Preis können sich freie oder institutionelle Träger des Musiklebens und angrenzender künstlerischer Disziplinen in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Luxemburg mit professionellen Projekten und Konzepten bewerben, die entweder seit der Spielzeit 2020/21 realisiert werden oder sich im Ausschreibungszeitraum (Januar – Mai 2021) in ihrer Realisierungsphase befinden. Mehrfachbewerbungen sind möglich. Zusätzlich sucht ein unabhängiges, fünfköpfiges Scouting-Gremium aktiv nach Projekten, die in das Ausschreibungsprofil passen und lädt diese zu einer Bewerbung ein. Alle Bewerber:innen und ihre Projektbeteiligten verständigen sich auf die Ziele der UNESCO-Konvention zur kulturellen Vielfalt.

nach oben

Was sind Kriterien des 15. Junge Ohren Preis?

Digitalität als Ressource und Mittel künstlerischer Musikvermittlung ist ein Feld, das sich aktuell in einem Erkundungs- und Entwicklungsprozess befindet. Dies berücksichtigend wird die Fachjury die eingereichten Projekte unter anderem auf folgende Gesichtspunkte hin befragen:

Digitalität als künstlerische Dimension

  • Inwiefern sind digitale Technologien verwoben mit der künstlerischen und vermittlerischen Zielsetzung des Projekts?
  • Welchen künstlerischen Mehrwert bietet der Einsatz digitaler Technologien für das Projekt?
  • Welches künstlerische Wagnis geht das Projekt durch den Einsatz digitaler Technologien ein?

Digitale Teilhabe

  • Schafft das Projekt durch den Einsatz digitaler Mittel neue Zugänge, wie wirkt sich der Aspekt Digitalität auf die Beziehung zu Teilnehmenden/Publikum aus?
  • Reflektiert es Barrieren, die im Zusammenhang mit dem Einsatz digitaler Technologien möglicherweise entstehen?
  • Welchen Grad an digitaler Partizipation ermöglicht das Projekt?
  • Wie sind Expert:innenwissen und Anwendungskenntnisse verteilt? (Prinzip der Augenhöhe)

Innovation

  • Welche neuen Perspektiven entwickelt das Projekt für die Musikvermittlung?
  • Welche neuen Handlungsspielräume und Mittel werden ergründet?
  • Welche Netzwerke entstehen; welche Allianzen mit anderen Sparten und Disziplinen?
  • Entwickelt das Projekt neues Instrumentarium (z.B. durch Programmierung) für die künstlerisch-vermittlerische Arbeit?

Transfer

  • Inwiefern ist das Projekt beispielgebend für weitere ähnliche Vorhaben? Setzt es neue Maßstäbe?
  • Ist das Projekt skalierbar: kann es auf andere Gegebenheiten übertragen werden?
  • Entstehen im Rahmen des Projektes digitale „Tools“ für die künstlerische Vermittlungsarbeit, die auch von anderen übernommen werden können?

nach oben

Wie bewirbt man sich für den 15. Junge Ohren Preis?

Die Bewerbung für den Junge Ohren Preis #15 erfolgt nach Registrierung ausschließlich über das Online-Formular auf der Webseite www.jungeohrenpreis.de. Das Formular kann zwischengespeichert werden und muss zum Bewerbungsschluss (20. Mai 2021, 24.00 Uhr) über den „Absenden“-Button freigegeben werden. Es ist möglich, mehrere Einreichungen (= Formulare)  pro registriertem Zugang einzugeben; Mehrfachbewerbungen sind zugelassen. Postalische Einsendungen sowie Mails werden nicht berücksichtigt.

Obligatorische Bestandteile der Bewerbung sind:

  • Ausfüllen des Online-Formulars in allen inhaltlichen Punkten
  • Einverständniserklärung zur Übertragung einfacher Nutzungsrechte für hochgeladenes Bild- und Videomaterial
  • Einverständniserklärung zu den Teilnahmebedingungen des 15. Junge Ohren Preis
  • Einverständniserklärung zu den Zielen der UNESCO-Konvention zur Kulturellen Vielfalt

Als optionale Anlage der Bewerbung kann Bewegtbild eingereicht werden, z.B. auf Videoplattformen (ggf. Passwort geschützt) oder via Cloud-Dienste.

nach oben

Wie erfolgt das Juryverfahren?

Aus allen eingegangenen Bewerbungen erstellt eine Vorjury, bestehend aus den fünf Scouts und Vertreter:innen des NJO, eine Shortlist von fünf Projekten. Diese wird im Juni 2021 bekanntgegeben. Die ausgewählten Projekte werden zu einer öffentlichen Präsentation im Oktober 2021 nach Berlin eingeladen. Eine prominent besetzte Fachjury entscheidet in einer Live-Diskussion im Anschluss über den bzw. die Preisträger:innen.

Die Jury des 15. Junge Ohren Preis:

Dr. Hanna Klimpe (Professorin für Social Media an der HAW Hamburg)
Cathy Milliken (Musikerin, Komponistin und Creative Director)
Kay Voges (Direktor am Volkstheater Wien)

nach oben

Was ist die Rolle der Scouts?

Ein fünfköpfiges Scouting-Gremium begleitet den Bewerbungsprozess. Mit ihrer Expertise und ihren Netzwerken erweitern die Scouts die Reichweite und die Vielfalt der eingereichten Projekte. Sie suchen aktiv nach möglichen Bewerber:innen und motivieren diese zur Bewerbung. Außerdem wirken sie in der Vorjury mit

Die Scouts für den 15. Junge Ohren Preis sind:
Dominik Deuber (Musikkollegium Winterthur, generations – international jazz festival frauenfeld)
Sarah Fartuun Heinze (Künstlerin & Vermittlerin: Theater, Games, Musik, Empowerment)
Franziska Ritter (digital.DTHG, 1:1 concerts)
Norbert Trawöger (Bruckner Orchester Linz, Kepler Salon)
Dr. Ute Welscher (Bertelsmann Stiftung, VAN Magazin)

nach oben

Fristen

Die Ausschreibung des 15. Junge Ohren Preis läuft bis einschließlich 20. Mai 2021, 24.00 Uhr. Spätere Einreichungen werden nicht berücksichtigt. Das Wettbewerbsbüro prüft die Einreichungen ausschließlich auf formale Kriterien.

nach oben

Rechtsweg

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Das Urteil der Jury sowie der Vorjury ist nicht anfechtbar. Die Shortlist wird im Juni 2021 veröffentlicht. Die Entscheidung über den oder die Preisträger:innen wird in einer Live-Jurysitzung im Oktober 2021 getroffen und im direkten Anschluss bekanntgegeben. Mitarbeiter:innen des Netzwerk Junge Ohren e.V. sowie Mitglieder des Scouting-Gremiums und der Jury sowie der Institutionen, die sie vertreten, können am Junge Ohren Preis nicht teilnehmen.

nach oben

Einverständniserklärung und Datenschutz

Sie erklären sich mit Ihrer Bewerbung/Einreichung beim Junge Ohren Preis damit einverstanden, dass Sie und Ihre Bewerbung/Ihre Institution genannt und in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit aller beteiligten Organisationen und Förder:innen des Junge Ohren Preis und seiner Medienpartner:innen dargestellt werden. Des Weiteren übertragen Sie für Ihre Bewerbung und Ihre Institution den beteiligten Projektpartner:innen die einfachen Nutzungsrechte an jeglichem von Ihnen gesendeten Bildmaterial (bewegt/statisch), damit dies für die Kommunikation rund um Junge Ohren Preis online und offline genutzt werden kann. Sie bestätigen, dass die Zustimmung aller auf dem Bildmaterial abgebildeten Personen für diese Nutzung vorliegt.

Das Netzwerk Junge Ohren e.V. verpflichtet sich, mit den persönlichen Daten der eingereichten Bewerbungen und Vorschläge unter Beachtung der Bestimmung einschlägiger Rechtsnormen sorgfältig umzugehen. Wenn Sie persönliche Daten eingeben, gestatten Sie uns damit die Speicherung und Nutzung im Sinne der Datenschutzgesetzgebung und dieser Erklärung. Ein Widerspruch und damit Löschung Ihrer personenbezogenen Daten ist jederzeit möglich. Die Daten werden sowohl analog als auch digital zum Zweck des Auswahlverfahrens des Junge Ohren Preis gespeichert. Ebenso werden die Unterlagen zur Sichtung sowie zur Beurteilung und der Ermittlung der Preisträger:innen in digitaler Form an die Mitglieder der Vorjury und der Jury des 15. Junge Ohren Preis weitergegeben und optional für wissenschaftliche Zwecke genutzt.

nach oben

Ausschluss

Für den Fall, dass gegen Sie bzw. eine:n Vertreter:in und/oder Projektbeteiligte:n Ihrer Einreichung rechtliche Schritte eingeleitet oder Verfahren anhängig sind oder sein werden, insbesondere von Dritten die rechtliche Inhaberschaft rechtlich angegriffen wird, behält sich Netzwerk Junge Ohren e.V. vor, Sie jederzeit vom Wettbewerb Junge Ohren Preis und den sich anschließenden Veranstaltungen auszuschließen. Das Netzwerk Junge Ohren e.V. behält sich außerdem vor, Sie jederzeit vom Wettbewerb und den sich anschließenden Veranstaltungen auszuschließen, wenn deutlich wird, dass Sie bzw. ein Vertreter:in und/oder Projektbeteiligte:r Ihrer Einreichung sich nicht der freiheitlich-demokratischen Grundordnung verpflichtet fühlt.

Gerichtsstand

Gerichtsstand ist die Bundesrepublik Deutschland.

nach oben