11. JUNGE OHREN PREIS für Musikvermittlung

Der JUNGE OHREN PREIS geht ab 2016 neue Wege und wird ab sofort in zwei neuen Kategorien PRODUKTION und EXZELLENZ verliehen: Die Kategorie PRODUKTION zeichnet beispielhafte und konsistente Vermittlungsprogramme von Ensembles, Orchestern und Institutionen des Musiklebens aus. Ebenso möchten wir das Augenmerk auch auf kleinteilige Veranstaltungsreihen im Bereich Musikvermittlung / Education richten – für alle, die Musikvermittlung als selbstverständlichen Teil ihrer Arbeit begreifen. In der Kategorie EXZELLENZ würdigt die Jury herausragende Persönlichkeiten der Musikvermittlung, die mit ihrer Arbeit beispielgebend sind und dem Musikleben neue innovative Akzente verleihen.

Die Ausschreibungsfrist für den 11. JUNGE OHREN PREIS ist vorbei. Die neue Ausschreibungsfrist für den 12. JUNGE OHREN PREIS startet am 20. April 2017.

Preisverleihung und Nominiertenbörse

Am Donnerstag, den 2. Februar 2017 ist es dann soweit: Der 11. JUNGE OHREN PREIS wird an der Hochschule für Musik und Tanz Köln verliehen.

Ab 11.00 Uhr präsentieren wir die zehn Nominierten der zwei neuen Kategorien im Rahmen einer Projektbörse – dort kommt man miteinander ins Gespräch, kann neue Ideen diskutieren und Kontakte verknüpfen. Um 19.30 Uhr findet dann die Preisverleihung, moderiert von Malte Arkona, statt. Zum Besuch und Teilnahme an der Nominiertenbörse und/oder Preisverleihung können Sie sich hier direkt online anmelden. Wir freuen uns über eine Rückmeldung bis zum 27. Januar 2017.

Fachforum „Best of junge Ohren“

Am Freitag, den 3. Februar 2017, wollen wir unsere Teilnehmer/innen, Mitgliedern in den Regionalen Arbeitskreisen und alle anderen Interessierten zur Arbeitstagung „Best of junge Ohren. Ein offenes Fachforum für Musikvermittler/innen“ in Kooperation mit der Kölner Philharmonie herzlich einladen. Egal ob Sie an einem großen oder kleinen Haus oder als freie/r Musikvermittler/in arbeiten: Wir möchten mit Ihnen allen über neue Ideen, aktuelle Herausforderungen, Entwicklungen und Möglichkeiten der Musikvermittlung debattieren. In Kooperation mit der Kölner Philharmonie werden drei Panels an drei verschiedenen Standorten anbieten, die verschiedenen Themen gewidmet sind und zwischendurch immer wieder Raum zum gemeinsamen Gespräch bieten.

Call for Papers

Das netzwerk junge ohren lebt durch seine Teilnehmer/innen aus allen Bundesländern in Deutschland, Luxemburg, Österreich und der Schweiz. Allein in den regionalen Arbeitskreisen bringen wir die Musikvermittler/innen verschiedener Länder zusammen an einen Tisch, erleben den regen fachlichen Austausch und die Debatten zu aktuellen Herausforderungen und enge Kontakte. Deshalb gehört Ihnen die Stimme im Fachforum! Wenn Sie eine Themenidee, einen Vortrag oder einen Impuls einbringen möchten, reichen Sie uns bis zum 22. Januar 2017 ein kurzes Paper mit maximal 1.000 Zeichen und zwei, drei Thesen zum Thema ein. Dies können Sie schnell und unproblematisch online tun.

Gerne beantworten wir Ihre Fragen auch persönlich unter +49 (0) 30 53 00 29 45. Ihre Ansprechpartnerin ist Maxi Schweitzer – m.schweitzer@jungeohren.de.